Es ist keine Reise.

Jede Reise endet aber wir gehen weiter.

Die Welt dreht sich und wir uns mit ihr.

Pläne verschwinden.

Träume übernehmen.

Aber wohin ich auch gehe, du bist da.

Mein Glück.

Mein Schicksal.

Meine Fügung.

Unumgänglich.


 

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

10.08.08. 14:34

Will dich spüren

Ich spüre
Deine Wünsche
wie sie sich
an mich schmiegen
voll Begehren
zupfen zerren
hoffen doch
zu siegen
Deine Hände
sprechen Bände
verstehen mich zu
entzücken
der Energien
Hochzeitsspiel
vom Diesseits mich
entrücken
wogende Wellen
durchfluten mich
heiße Säfte
ergießen sich
entflohen jedes Bangen
Dein Wunsch ist
mein Verlangen


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

16.08.08. 23:04

Mit Sternenstaub am dunklen Firmament,
gezirkelt im Kreis meiner Fantasie,
habe ich deinen Namen geschrieben.
Meine Sehnsucht in den Wind gehaucht
von den Schwingen meiner Hoffnung getragen.
Mein Glückslachen in die Freudenwolken gesandt,
damit sie meine Gefühle zu dir bringen.
Meine Liebe über den Himmel gestreut,
zu Dir in den Traum geschickt ,
damit sie als Feenfeuer
Deine Haut mit meiner Leidenschaft bedeckt.


Eintrag vom Samstag, 23. Februar 2008 - 23:51 Uhr

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥  15.09.08. 19:40 

 

der Frauenflüsterer


wenn er mich ansieht
geht mir sein Blick durch Mark und Bein
seine Augen hinterlassen
kochendes Blut in meinen Adern
mein Mageninhalt
verwandelt sich in bläschenwerfende Lava
wenn seine unendlich sanfte
einschmeichelnde Stimme
auf die Membranen meiner Ohren trifft
und sich dort in Streicheleinheiten
für meine Seele verwandelt
er ist der Einzige auf dieser Welt
der weiß, wie ich wirklich bin
er ist mir so nah
und doch unerreichbar
unerreichbar wie ein funkelnder Stern
weit draußen in der Unendlichkeit des Alls
es ist, als würde ich an ihm ersticken
will ihn in mir aufsaugen
voll und ganz
nie hab ich einen schöneren
und einfühlsameren Mann erlebt
er ruht auf mir wie Sonnenlicht

und ich möchte an ihm sterben


 

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

03.01.09. 14:18

Was nicht zu beschreiben ist

andachtsgewaltig erschauert mein Blick
auf deinen blaugefleckten Augen
die fixpunktsuchend
zwischen meinem Mund und meinen Augen herumirren
Ewigkeiten spiegeln wir uns jetzt schon
im nichtfassbaren Gesichtsäußeren
fahren mit rastlosen Augen über das Antlitz des Anderen
auf der Suche nach dem
was nicht zu finden ist
den Grund
für Gefühle, Sehnsüchte und das Vibrieren der Seele
den Auslöser
für die fehlende Feuchtigkeit im Munde
die Kurzatmigkeit
das fast nicht spürbare Zittern des Körpers
den Gedankeneinschuss
Wer bist du?
Wer bin ich?
das Gehirn schreit es heraus
was nicht zu beschreiben ist
die Fassungslosigkeit des Seins
des jetzt Zusammenseins
wie zwei Kontinente liegen wir uns gegenüber
jeder in Sichtweite der Küstenlinie
verharren unüberbrückbar in der Weite des tiefblauen Nichts
Äonen entfernen uns
doch
dann macht dein Arm das Unerwartete
er umfasst meine Schulter
zieht mich an dich
in dem Moment
wo unsere gequälten Seelen Linderung verspüren
tauche ich unkörperlich in dich ein
spüre gedankenlos, namenvolles Glück


Rainer Grotehen

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

27.12.08. 16:08

dich erfahren
was hast du was ich wollte
wie verliebt man sich
in dich
verirrt man sich
in deinem ich
in deinem denken
in deine augen
verliert man das gleichgewicht
und stürzt
aus einem impuls heraus
aus dem stillstand
auf dem boden knallend
versinkt im abgrund
verliert die fluchtpunkte
die rhythmen endlos
im kopf im herz
folgen schockwellen
ich habe mich verliebt
ohne einen einzigen
schritt zu tun
und falle tiefer
und tauche ein
und gehe unter
ertrinke in dir
berauscht in flammen
nach dir fiebernd
geflogen geirrt geträumt
gedachte sphärische räume
dein empfinden die
wurzeln meines seins
bestimmend
aus der klarheit pulsierend
wo die phantasie explodiert
entwickelt sich
meine traumlogik

 

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

09.07.09. 14:29

Teil meiner Seele

Als du mir zum ersten mal begegnetest
mich mit deiner Anwesenheit benebeltest
warst mir längst bekannt
fühlte mich dir verwandt
liebte dich schon bevor ich dich kannte
du bist die Liebe, die in mir brannte
die Gefahr vor der ich weg rannte
In meinem Herzen schlugst du seitdem ich lebe
in meiner Seele wohnst du bis ich sterbe
Ist es der Schmerz, den du mir zufügst?
Ist es die Sehnsucht, die uns verbindet?
Ist es die Liebe, die in uns brennt?
Auch wenn das Leben uns immer mal wieder trennt
fühle ich dich
liebe ich dich
du Teil meiner Seele.


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

12.08.08 15:58

verliebt

wenn du sanft meinen Atem spürst,
fühlst dass du meine Seele berührst.
Wenn du tausend Hummeln hast,
unvermindert plötzlich lachst.

Wenn die Träume dich fliegen lassen!
Wenn du beginnst den “Alltag“ zu hassen,
wenn deine Fantasie real erscheint
und dein Herz ganz leise weint,

Wenn die Welt sich um dich dreht,
alles nur in Trance geht.
Es für dich DIESEN MENSCHEN gibt,
dann bist du wirklich sehr verliebt

 



Ich will...
...dass deine Hand mich berührt
Ich will, dass meine Seele dich spürt.
Ich will, das mein Herz dich erkennt,
das ich dir das absolute Vertrauen schenk.

Ich will...
dieses einzige wahre Leben
den Weg dahin kannst nur du mir geben.
Zeig ihn mir, den Weg zum Glück
und ich weiß, jetzt, hier, heute, immer
ich will nie mehr zurück.

Wo sind deine Gedanken in der Nacht?
Wo ist deine Stärke, dein Gefühl, deine Macht?
Lass mich teilhaben an deinen Träumen,
Lass mich keinen Gedanken mehr versäumen.

Ich will...
...ich möchte,
verzeih,
ich kann nicht anders...

....und so knie ich vor dir,
bittend und flehend,
zieh mich in deinen Bann.
Nimm mich,
mach mich hörig,
mach mich süchtig.
Sei mein Dealer,
sei meine Droge.

Für dich ändere ich mein inneres ich.
Dir möchte ich alles geben:
Meinen Körper,
meine Seele,
meinen Willen,
meine Kraft,
mein ganzes Gefühl.


(c)andrea,26.August '08


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

05.10.08. 00:22

 

Erfüllter Wunsch

Ich hatte einen Wunsch frei
und wünschte mir eine wahnsinnige Liebe,
die mich packt wie der Wind eine winzige Feder
und auf und davon wirbelt.
Eine unfassbare Liebe,
die mich gleichzeitig zum weinen, lachen,
schreien bringt
und mir keine Wahl lässt,
als hemmungslos frei und glücklich
und außer Rand und Band zu sein.
Eine, die mich ungeniert,
aus dem Kopf katapultiert -
hoch hinaus in ein Empfinden,
das sich selbst nicht fassen kann.
So eine Liebe,
die verrückt und süchtig macht
und die ganze Welt lachend in die
Tasche steckt wie eine Murmel.
So eine,
die Gefühle weckt,
die nicht einmal ahnen,
dass es sie gibt.
Sowas wünschte ich mir...............


Du hast mir diesen Wunsch erfüllt!
Und das beste, tollste, großartigste:
DU empfindest genauso!

 


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

07.11.08. 16:50

Je tiefer ich dich kenne
desto stärker fühle ich
und renne
Kopf schüttelnd
verwundert umher
desto mehr spüre ich
und erkenne
Schultern hebend
Ohne dich war alles leer
Je tiefer ich dich kenne
desto mehr begreife ich
und sage
Türen öffnend
ohne dich
will ich gar nicht mehr.


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

14.02.09. 21:25

voll Sehnsucht dich atmen

voll Sehnsucht dich atmen
aufnehmen tief in mir
deinen Blick
dein Sein
dich ganz und gar
spüren
den zärtlichen Weg
deiner Finger
einsaugen
meine Liebe
die mich ausfüllt
mir Kraft gibt
immer neu
und Leidenschaft weckt
die mich verzehrt
und ertrinken lässt
in dir…

 



Versink
Ertrink
in dir
Mit all meinen Sinnen

Seele
Herz
Handeln und Denken
DEIN

Quälst
Folterst
Treibst mich

Bedeckst mich mit Küssen
Saugst mich aus
Hörst mich stöhnen
schreien
wimmern

Es erregt dich
Wenn mein Körper
bebt
zuckt
sich windet

Genießen
Erfahren
Erleben
Entdecken
Uns

sprachlose Atemlosigkeit
ineinander versinkend
ertrinkend in Gier

Lasse es geschehen
wie du es willst
und ich es brauch


(c) andrea 29.September 2009


♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥ DATE: 12.09.10. 11:18

Wenn ich dieses nie gekannte und unendlich tiefe Gefühl der Zuneigung in mir verspüre,
alles sich um mich herum dreht,
ich Dich in jeder einzelnen Zelle spüren kann,
nennt man das dann
LIEBE?

Wenn sich alles in mir nach Dir verzehrt,
ich nirgendwo anders in diesem Universum sein möchte als an Deiner Seite,
nennt man das dann
SEHNSUCHT?

Wenn ich Dir alles aus meinem Leben erzähle,
alles mit Dir Teile,
meine geheimsten Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte,
nennt man das dann
VERTRAUEN?

Wenn ich Orientierungslos bin,
mich, egal wo immer ich mich auch befinde, nach Dir sehne,
nennt man das dann
HEIMWEH?

Wenn mich jede Deiner Berührungen,
jedes Streicheln so unendlich beschenkt und glücklich macht,
nennt man das dann
ZÄRTLICHKEIT?

Wenn ich manchmal nicht weiß,
wie ich alle meine Gefühle zu Dir erklären, niederschreiben oder artikulieren kann,
ich nicht weiß, wie ich Dir meine Liebe zeigen soll,
nennt man das dann
RATLOSIGKEIT?

Wenn ich nirgendwo mehr Schutz finde,
als in Deinen Armen,
dort alle Ängste und Sorgen von mir abfallen,
nennt man das
GEBORGENHEIT?

Wenn ich mit einem Lächeln erwache,
mit einem Lächeln den Tag bestreite und mit einem Lächeln einschlafe,
nennt man das dann
GLÜCK?

Wenn ich mit Dir lache bis das Zwerchfell schmerzt,
herum tolle und lache,
nennt man das dann
KIND-SEIN?

Wenn ich bei jedem Blick in Deine Augen das Funkeln darin erkenne,
eintauchen möchte um Dein Innerstes zu berühren,
nennt man das dann
FALLEN LASSEN?

Wenn sich unsere Seelen berühren,
umspielen,
tanzen,
verschmelzen,
nennt man das dann
EINS SEIN?

Wenn ich Dir jeden Wunsch von den Augen ablesen möchte,
möchte, dass Du jeden einzelnen Augenblick glücklich bist,
nennt man das dann
LIEBEVOLL?

Wenn ich mich danach sehne,
Dich zu streicheln, zu berühren, zu schmecken und zu riechen,
es das Höchste ist, mit Dir zu verschmelzen,
sich Dir ganz und gar hinzugeben,
nennt man das dann
BEGEHREN?

Wenn ich jedem Deiner Worte aufmerksam folge,
jede Deiner Gesten eine Bedeutung beimesse,
jedem Deiner Blicke nachgehe,
nennt sich das dann
ACHTSAMKEIT?

Wenn das getrennt sein in einem bohrt und Dir den Atem nimmt,
Dich nicht schlafen lässt oder Dir den klaren Verstand raubt,
nennt man das dann
SCHMERZ?

DU,
das ist es,
wie ich all das nenne
LIEBE !!


12.12.12 20:10

Seelen

Wenn ich an dich denke,
dein Sein als meines fühle,
dann betrete ich eine andere Welt,
in der vollkommene Stille herrscht,
dort ist alles anders.
Ich fühle diese vollkommene Ruhe in mir
die alles zu sein scheint,
Grenzen verwischen sich
und Raum und Zeit werden bedeutungslos.
Vertrauen und
Vertraut sein,
das Geborgenheit bedeutet,
aber auch Gewissheit,
daraus erwächst innerer Frieden.
Du hattest Recht,
getrennt sind wir wohl nie,
waren es wohl noch niemals
auch als wir voneinander noch nicht wussten.
Zufriedenheit?
Wunschlosigkeit?
Vollkommenes Glück?
Wir haben dafür keine Worte
ES
zu beschreiben.


14. Dezember 2012 13:38

♥ஜ♥ Andrea ♥ஜ♥

Bei dir bin ich ICH

viele Sätze hab ich geschrieben
und doch will keiner sie lesen
gute und dumme Gedanken gedacht
und niemand hat davon Notiz genommen
viele Worte gesprochen
und keiner hat mir zugehört
manches versucht zu erklären
und bin nicht verstanden worden
habe tausend Ideen gehabt
und war doch niemals der Erste
wütend um Beachtung gebrüllt
und konnte niemanden von mir überzeugen
mich beleidigt in die Ecke gestellt
und keiner wollte mich in die Mitte heben
bettelte um Trost und Zuspruch
und konnte niemanden für mich gewinnen
war bereit zu zahlen und Menschen zu kaufen
und keiner hat mir seinen Preis genannt
bin beinahe in Gefühlen ertrunken
und der Rettungsring wurde nicht geworfen
habe mich zurückgezogen und war einsam
und wurde einfach vergessen
war brillant und genial
und immer war einer besser
wollte imponieren und beeindrucken
und alle haben gelacht
habe Rollen gespielt und mich verleugnet
und ging in der Menge unter
war irgendwann völlig leer
hatte nichts mehr zu geben
war einfach nur mehr ich selbst
war eigentlich nichts in meinen Augen
und dann kamst du
hast mich gesehen so wie ich war
und mich so angenommen wie ich bin
dafür will ich dir danken
dafür will ich dich lieben
weil ich ICH sein darf
weil ich wichtig bin für dich


20.02.13. 10:44

Warum ich dich liebe

Ich liebe dich,
weil dein Lachen
in mir klingt
wie ein munterer,
murmelnder Bach
im Gebirge,
am Morgen,
wenn die Sonne aufgeht,
wie eine silberne Glocke,
die läutet,
nur für mich…

Ich liebe dich,
weil du Mensch bist,
ganz gleich,
bei allem,
was du tust
oder auch lässt,
weil du dich
nicht versteckst,
hinter einer Fassade,
sondern mir
dein ICH zeigst,
schwach und verletzbar,
stark und dominant,
zärtlich und liebevoll,
eben ganz du…

Ich liebe dich,
weil ich immer wieder
hungrig bin
auf dich,
auf deinen Körper,
weil ich dich so sehr begehre,
weil ich mich
nicht satt fühlen kann
an deinen Konturen,
weich und warm,
prickelnd
und so unendlich
erregend,
für mich perfekt.

Ich liebe dich
für alles,
das du mir bist,
kostbares Geschenk,
köstliche Sünde,
prickelnde Überraschung,
du schaltest mein Denken aus,
bist mir Herr,
Geliebter,
Freund,
ein Stern am Himmel und die Sonne,
die ich zum Leben brauche…


03.03.2013  18:24

Ich könnte dir auf viele Arten und in vielen Sprachen sagen, was ich fühle, aber ich will dir davor sagen, warum ich jede Art nutzen möchte und jede Sprache lernen würde um dir das zu sagen…
Und zwar weil ich dir danken muss.
Ich möchte dir danken, dass du so vielen Wörtern in der deutschen Sprache eine Bedeutung gegeben hast. Diese Worte waren früher einfach nur leere Phrasen und Worthüllen für mich, aber du hast diesen Worten die Bedeutung gegeben, die ihnen auch von großen Schriftstellern und in großen Filmen gegeben wird.

Eines dieser Worte ist Sehnsucht.

Bevor ich deine Wärme auf meiner Haut gespürt habe, wusste ich nicht welch ein Schmerz es sein kann von einem geliebten Menschen getrennt zu sein – warum Bücher und Lieder über diesen Schmerz geschrieben wurden. Seit ich von deinen Augen träumen muss, weiß ich dass es sich dabei um kein verschwendetes Papier und keine verschwendeten Klänge handelt.
Erst wenn ich deine Nähe wieder spüre, wird es zu einem allzu süßen Schmerz.

Ein weiteres Wort ist Leidenschaft.

Ich weiß nicht was du für mich ausstrahlst, aber seit ich dich kenne, bin ich selbst plötzlich nicht mehr wichtig für mich, sondern alle meine Gedanken kennen nur eine Richtung und diese kann Norden, Süden, Osten oder Westen sein, so lange nur du dort bist.
Ich glaube es gibt keine Zelle meines Körpers, die sich weigern würde für dich durchs Feuer zu gehen, denn wenn du nicht mehr da bist, weiß ich, dass ohnehin das Lebensfeuer in jeder meiner Zellen erlischen würde.
Diese Bedeutung hast nur du dem Wort Leidenschaft für mich gegeben und auch dafür möchte ich dir dankbar sein.

Aber ich bin dir nicht nur dankbar, ich kann nicht nur dankbar sein. Meine Gefühle gehen viel weiter für dich, so dass Dankbarkeit nur ein kleiner Teil davon ist.
Aber ich wollte…
ich konnte es nur so sagen….
denn nur wenn du weißt welche Bedeutung du diesen Wörtern für mich gegeben hast, kannst du vielleicht erahnen welche Bedeutung ich den Worten „Ich liebe dich!“ für dich geben will. Ich will, dass du zumindest erahnen kannst wie viel Wahrheit in den Wörtern: „Ich liebe dich!“ stecken kann.

 

 


Von Worten,
die ich immer noch höre,
Die so schön - so gefühlvoll - so voller Liebe,
mit einem Klang von Blüten so zart.

Von Blicken,
die ich immer noch auf meiner Haut spüre,
so sanft - so zart - so voller Liebe,
für mich nur für mich.

Von Momenten,
die ich immer noch durchlebe,
so unvergesslich - so perfekt - so Atemberaubend,
fest sitzend in meiner Erinnerung.

Von Gesten,
die ich immer noch vor mir sehe,
nur für mich - aus deinem Herzen - aus Liebe,
für mich, ganz wichtig und wertvoll.

Eine Sammlung die mein Herz nie verlässt.
Ich liebe dich

 



27.06.2013

Da ist jemand

Da ist jemand,
der mich nimmt,
wie ich genommen
werden will;
der mich aufbaut
wenn mich etwas
niederdrückt;
der mich zu Herzen nimmt,
wenn mir etwas
über die Leber gelaufen ist;
der mir Gehör schenkt,
wenn mir das Leben
Rätsel aufgibt;
der für mich ist,
wenn sich alles gegen mich
verschworen hat.

Da ist jemand,
mit dem ich zusammen wachsen,
vielleicht sogar
zusammenwachsen darf.


© Ernst Festl


Die Menschen sind dumm, wenn sie glauben, die Liebe sei berechenbar.
Seuchen und Krankheiten kann man besiegen.
Eine ungelebte Liebe jedoch kostet letztendlich das Leben ...
Nicht immer das ganze, manchmal nur einen Teil davon.
Doch stellt sich die Frage: "Lohnt es, zerbrochen weiterzuleben?"


(Zitat aus "Flucht ins Paradies" mit Marion Kracht und Peter Bongartz)

Wenn man begriffen hat, dass man den Rest des Lebens zusammen verbringen will,
dann will man,
dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt.

(Filmzitat aus: Harry und Sally)


"Weißt du was Liebe ist?
Wenn du in der Lage bist, etwas zu sehen, was kein Anderer sehen kann.
Und wenn du bereit bist, etwas zu zeigen, was du keinem Anderen zeigen würdest."

(Der Junge, der Träume schenkte)




Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!